Patientenverfügung

Behandlung im Voraus planen – Durch das Beratungsgespräch zur Patientenverfügung

Liebe Patienten und Patienten, liebe Angehörige,

es ist unser Anliegen, dass jeder im Krankheitsfall medizinisch so behandlet wird, wie er das gerne möchte – auch dann, wenn er sich selbst einmal nicht mehr dazu äußern kann.
Wie bieten dazu unsere Untersützung an, in dem wir Gespräche zur gesundheitlichen Vorausplanung anregen und moderieren.
In diesen ausführlichen Gesprächen wird der Wille der Vorausplanenden über die Versorgung in gesundheitlichen Krisen durch Gespräch vorsorglich in Erfahrung gebracht, dokumentiert und in der entsprechenden Situation berücksichtigt.

Was tun wir für Sie?
Wir besprechen mit Ihnen verschiedene Situationen, für die eine Vorausplanung sinnvoll ist. Hierfür geben wir Ihnen die erforderlichen fachlichen Informationen – bei Bedarf nach Rücksprache mit Ihrem behandelnen Arzt.

Wir helfen Ihnen bei der schriftlichen Abfassung Ihrer Wünsche und Überlegungen in Form einer Patientenverfügung oder Vertreterdokumentation.

Wir untersützen den Kontakt mit dem Hausarzt zur abschließenden Besprechung und gemeinsamen Unterzeichnung der Verfügung.

Wir sind durch die Ausbildung und Zertifizierung kompetente und vertrauenswürdige Partner für alle Beteiligten.

Wir begleiten Sie im weiteren Verlauf und unterstützen Sie in den kommenden Jahren bei notwendigen Aktualisierungen Ihrer Verfügung.

Kontaktaufnahme und Informationen im Augusta Bochum:
bvp@augusta-bochum.de
Stabstelle BVP:
Tel. 0234-5172446 (Dorothee Henzler, zertifizierte Gesprächsbegleiterin)

Den Flyer zu Behandlung im Voraus planen (BVP) im Augusta finden Sie hier.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.div-bvp.de und www.ethikkomitee-bochum.de

Das ambulante Ethikkomitee Bochum

Im Mittelpunkt steht der Mensch

Die moderne Medizin und ein hoher Lebensstandard haben die gesundheitliche Versorgung der Menschen in den westlichen Industrienationen deutlich verbessert. Trotzdem lässt eine Vielzahl an medizinischen Möglichkeiten die Frage offen: Welche Behandlung ist für den einzelnen Menschen die geeignete und beste? Denn hier spielen die Persönlichkeit des Patienten, seine Möglichkeiten und seine Prognose eine erhebliche Rolle. Nicht alles, was machbar ist, ist auch sinnvoll beziehungsweise erlaubt. Ausgehend vom Einzelfall entwickeln wir Empfehlungen für das medizinisch-pflegerische Vorgehen. Im Ambulanten Ethikkomitee Bochum (AEB) haben sich Menschen aus verschiedenen Professionen des Gesundheitswesens zusammengefunden, um sich mit diesen medizinethischen Fragen auseinanderzusetzen und ihre Kompetenz der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen.

Das AEB

  • bietet ethische Beratungsgespräche
  • und Fortbildungen zu medizinethischen Themen für Mitarbeitende, Patientinnen und Patienten und die interessierte Öffentlichkeit
  • und entwickelt allgemeine Empfehlungen zum Umgang mit ethisch schwierigen Entscheidungen in einzelnen Institutionen des Gesundheitswesens.

Das AEB ist ein gemeinnütziger Verein. Für die Finanzierung von öffentlichen Fortbildungsveranstaltungen und die Ausbildung von weiteren Ethikberatern sind wir auf Spenden angewiesen.
Wir freuen uns über jede Unterstützung. Vielen Dank!

Behandlung im Voraus planen – Ein kommunikativer Prozess mit qualifizierten Gesprächsbegleitern