Pflegerische Ausbildung und Lehre

Schüleranleitung in der Pflege

Die Augusta- Kranken-Anstalt betreibt im Verbund mit dem evangelischen Krankenhaus Hattingen die Zentrale Ausbildungsstätte für Krankenpflegeberufe EVK Hattingen. Sie dient dabei als praktische Ausbildungsstätte. Nach dem Ausbildungsgesetz müssen alle KrankenpflegeschülerInnen einen palliativen oder einen onkologischen Ausbildungsbereich durchlaufen. Diese Verpflichtung stellt einen hohen Anspruch an eine Einrichtung und an eine Station wie der unseren da.

Zum Lernangebot gehört beispielsweise die Pflege bei Bestrahlung, Chemotherapien oder auch Schmerztherapie.

Die KrankenpflegeschülerInnen erhalten Einblick in besondere emotionale Phasen eines an einer unheilbaren Erkrankung leidenden Menschen. Sie sollten mögliche Umgangsformen mit diesen Menschen und ein angepasstes Verhalten diesen gegenüber erfahren/ sehen/ erlernen können.

Onkologie, Hämatologie und Palliativmedizin sind Fachbereiche in denen Pflege manchmal etwas anderes bedeutet.

  • Da sind psychologische und emotionale Seiten der Pflege gefordert.
  • Da sind Lachen und Weinen besonders wichtig.
  • Da ist Begleitung von Patienten und auch deren Angehörigen angebracht.
  • Da ist der Wunsch der Patienten manchmal wichtiger als alle Regeln und Theorien.
  • Da wird ein Mensch begleitet und geleitet durch Sterbephasen.
  • Da soll sich ein Patient wohlfühlen.

Fortbildungsveranstaltungen unserer Abteilung für die pflegerischen und ärztlichen Hilfsberufe

Wir sind stolz, unter anderem im Rahmen der Fortbildungsserie „HOP“ (Hämatologie / Onkologie Pflege) unseren Mitarbeiter(inne)n aus den nicht ärztlichen Berufsgruppen ein Fortbildungskurrikulum aus unserem Fachgebiet anzubieten.

In den gemeinsamen Visiten wie auch innerhalb der multidisziplinären Palliativ- und Schmerzkonferenzen tauschen wir uns regelmässig aus und versuchen unseren gemeinsamen Wissensstand zu erweitern.